Abschlussprüfung Realschule

Informationen zur Abschlussprüfung (pdf-Datei)

Seit 2008 gilt die neue Prüfungsordnung. So gilt, dass in D/E/M jeweils eine schriftliche Prüfung geschrieben wird, was nichts Neues ist. Was jetzt neu ist, ist, dass die EUROKOM-Prüfung als Teil der Prüfungsleistung im Fach Englisch verrechnet wird. In NWA und dem Wahlpflichtfach (T/MUM/F) muss eine sogenannte "Fachinterne Überprüfung" gemacht werden. Das ist so was ähnliches wie eine GFS. Diese Fachinterne Überprüfung zählt dann ein Drittel und die Jahresleistung im entsprechenden Fach zwei Drittel.

Eine mündliche Prüfung gibt es wie bisher auf Wunsch in den Fächern M/D/E. Zudem muss noch eine Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK) gemacht werden. Das heißt eine 3er bis 5er Gruppen wählt bis zu den Herbstferien ein Thema aus 2 Fächern (z.B. Sp und NWA). Zur Themenfindung steht ein Themenkatalog von 100 Themen zur Verfügung, wobei natürlich jederzeit auch ein weiteres Thema gefunden werden kann. Zwei Lehrer/innen betreuen die Gruppe und gegen Ende des Schuljahres findet eine Gruppenprüfung, die sog. FÜK statt. Die FÜK besteht aus einem Präsentationsteil (pro Schüler ca. 7-8 Min.) und einem darauf aufbauenden Prüfungsgespräch (pro Schüler ca. 7-8 Min.). Als Grundlage zur FÜK erstellt die Gruppe eine schriftliche Dokumentation, die vor der Prüfung den Prüfungslehrern abgegeben werden muss. Wie so eine Dokumentation gestaltet werden soll ist in der pdf-Datei nachzulesen. Vorgaben für eine Dokumentation

Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Seite des Ministeriums zur Abschlussprüfung